Meine 13-jährige Tochter hatte aufgrund einer schmerzhaften Mobbing-Erfahrung in der Grundschule Angst davor, mit ihren Altersgenossen zu interagieren. Besonders schwer fiel es ihr, wenn es um Gruppen von Kindern ging. Sie weigerte sich daher, an Freizeitaktivitäten teilzunehmen, und soziale Kontakte in der Schule herzustellen, war für sie nicht einfach. In der Folge verbrachte sie immer mehr ihrer Freizeit damit, fernzusehen und im Internet zu surfen. Das hat sie aber auch nicht glücklich gemacht.

Ich dachte daran, einen Coach zu kontaktieren. Ich habe Frau Breuer im Internet gefunden. Das erste Gespräch mit ihr hat mir schon sehr gut gefallen, weil sie meine Tochter nicht in eine psychologische Schublade gesteckt hat, sondern begeistert und selbstbewusst beschrieben hat, wie leicht meine Tochter aus diesem Zyklus herauskommen würde. Meine Tochter besuchte sie für einen ersten Verhandlungstermin und sie fühlte sich auch sehr wohl. Bei jedem Termin lernte sie etwas und wandte es in ihrem Alltag an. Mit steigendem Erfolg. Sie wurde entspannter, fröhlicher und aufgeschlossener im Umgang mit anderen Kindern und ihr verändertes Verhalten und ihre Ausstrahlung wurden sofort mit positiven Reaktionen aufgenommen. Nach nur wenigen Terminen sagte meine Tochter, dass sie sich nun ausreichend gestärkt fühle, um ohne weitere Hilfe ihren Weg weiter zu finden.

Jetzt (ein paar Monate später) ist meine Tochter voll integriert und respektiert in ihrer Klasse. Sie geht jetzt gerne in den Unterricht und berichtet oft von den positiven Erfahrungen, die sie mit verschiedenen Klassenkameraden gemacht hat. Sie hat neue Kontakte geknüpft und trifft sich in ihrer Freizeit mit Freunden und nimmt an verschiedenen von ihr selbst gewählten Kursen teil.

Ich bin sehr dankbar!

Hiermit empfehle ich Frau Breuer, auch im Namen meiner Tochter, mit tiefer Überzeugung weiter.