Nach der Geburt meines zweiten Kindes 2014 verspürte ich das Bedürfnis meiner eigenen Motivation nachzugehen. Ich fühlte mich schon lange gefangen im Alltag und hatte das Gefühl nur noch zu funktionieren. Für die Kinder, die Arbeit, für meinen Partner, ja eigentlich für mein gesamtes Umfeld. Die Frage, was will ich eigentlich und wie setze ich mir eigene Ziele und bleibe fokussiert, habe ich mir schon lange nicht mehr gestellt. Ich war unzufrieden und wollte etwas ändern, benötigte dafür aber professionelle Unterstützung.
Ende 2014 begann ich die Zusammenarbeit mit Annette via Skype bzw. Telefon. Bereits in der ersten Kennenlernsitzung brachte sie mich mit einer Übung sehr nah an meine eigentlichen Themen heran. Ihre diskrete, sanfte aber trotzdem fordernde und konsequente Art unterstützte mich, Themen aufzudecken und mich mit ihnen auseinanderzusetzen, denen ich mir gar nicht so recht bewusst war, dass sie mich so sehr im Unterbewusstsein beschäftigten und mein Tun maßgeblich beeinflussten. Annette hat mit mir anhand alltäglicher Situationen gearbeitet und dabei meine ursprüngliche Intention, die innere Motivation zu finden, als auch die relevanten Themen gekonnt immer wieder eingeflochten und mich durch den Prozess geführt. Besonders haben mir ihre praktischen Übungen während der Sitzungen als auch die „Hausaufgaben“ gut getan. Schlussendlich haben wir es geschafft, eine Basis für ein zufriedeneres ich aufzubauen: zunächst mich erstmal wieder lernen selbst zu spüren, meine Gefühle wahrzunehmen und einzuordnen. Dies war ein großer Meilenstein für mich. Ich gehe seitdem viel bewusster mit meinem eigenen Befinden um und es gelingt mir nun häufiger mich besser abzugrenzen, mich in konkreten Situationen zu spüren und dies adäquater meinem Umfeld direkt und unmittelbar mitzuteilen, wenn es angemessen erscheint.